Blitzdiät – Abnehmen mit der Kohlsuppendiät

Schon sehr lange bekannt ist die Kohlsuppendiät. Viele Menschen haben mit dieser Diät schon erfolgreich ihr Gewicht reduzieren können. Sie gilt also in jedem Fall als sehr effektiv. Dabei ist es fast egal, wie viel Kohlsuppe man letztendlich zu sich nimmt, weil sie kaum Kalorien hat. Man muss also in jedem Fall nicht hungern während dieser Diät.

Abnehmen mit der Kohlsuppendiät

© vikif – Photodune.net

Die Kohlsuppendiät wurde in einem US-Krankenhaus entwickelt und im Sacred Heart Hospital (Brüssel) das erste Mal kontrolliert durchgeführt, um Patienten mit schwerer Form von Übergewicht zu helfen. Auch heute ist die Kohlsuppendiät in Krankenhäusern beliebt und wird bei vielen Patienten, die vor einer Herzoperation stehen und zu dick sind oder schnell abnehmen müssen, erfolgreich vollzogen.

Zur Kohlsuppendiät exisitert umfangreiche Literatur, die zahlreiche hilfreiche Tipps gibt sowie gute Informationen zur Zubereitung der Suppe liefert. Die Bücher beschäftigen sich auch mit dem unterstützenden Bewegungsprogramm zur Diät. Denn Bewegung und Sport ist auch bei dieser Diät ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Eine Kohlsuppendiät ist im Wesentlichen ein modifizierter Hungern oder Fasten, denn die Suppe enthält so wenig Kalorien, dass Menschen die sich daran halten innerhalb eines einwöchigen Zeitraumes Gewicht verlieren. Gewichtreduzierungen von 5-8 Kilogramm sind hier keine Seltenheit. Das Problem bei solchen Crash-Diäten ist, dass das verlorene Gewicht in erster Linie auf den Verlust von Flüssigkeit und Muskelmasse zurückzuführen ist und nicht auf verbranntes Fett.

Gesundheitsexperten sind sich einig, dass die Diät unter 1200 Kalorien pro Tag gefährlich ist, es sei denn, man befindet sich unter ärztlicher Aufsicht. Der Körper braucht viele Nährstoffe, die in der Kohlsuppe nicht enthalten sind. Es wird in solchen Fällen also zu Mangelerscheinungen kommen. Uneingeschränkter Verzehr von Kohlsuppe und die begrenzte Liste der erlaubten Lebensmittel, sorgen nicht dafür dass der Körper mit der notwendigen Energie versorgt wird.

Ein großer Vorteil dieser Methode ist natürlich, dass die Suppe auf Vorrat zubereitet werden und dann im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Auf lange Sicht kann sie auch eingefroren werden. Das erleichtert diese Diät natürlich enorm, weil man weniger Arbeit mit der Zubereitung hat.  Wer also eine Diät beginnen möchte, die einfach und mit wenig Aufwand verbunden ist, der ist mit der Kohlsuppendiät hervorragend beraten.

Negativ anzumerken ist jedoch, dass diese Diät recht einseitig ist und schnell langweilig wird. Man muss sich also schon sehr gut motivieren können, um diese Diät auf lange Sicht erfolgreich gestalten zu können.

Man weiß auch, dass Kohl bei vielen Menschen zu Blähungen führt. Im Alltag und besonders im Beruf wirkt das natürlich sehr störend. Diese Punkte können natürlich ein wichtiges Argument darstellen, wenn man sich für oder gegen eine Diät entscheiden muss.

Entscheidet man sich aber für diese Diät, kann man, wenn man genügend Ausdauer besitzt, sehr viel Gewicht in recht kurzer Zeit verlieren. Es wird aber nicht empfohlen, seine Ernährung längerfristig oder gar dauerhaft auf Kohlsuppe umzustellen.

Nach einer erfolgreichen Diät mit Kohlsuppe sollte man anschließend seine Ernährung wieder normalisieren um den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Dennoch wird eine kurzzeitige Ernährung mit der Kohlsuppe dazu führen, dass man sein Gewicht erfolgreich reduziert.

Unser Tipp:

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Alex

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close