Sport ist ein Lebensgefühl

Helloyourlife is a happy Feeling! Um es mit Goethes Worten auszudrücken: Sport, das ist ein Gefühl ohne gleichen. Treibt man regelmäßig Sport, tut man dem Körper Gutes. Das Herzinfarktrisiko sinkt wesentlich und das Körperfett schmilzt. Der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt. Das Risiko, an Diabetes zu erkranken, verringert sich und die Cholesterin-Werte schießen nicht in die Höhe. Die Tatsache, dass Sport vorteilhaft für die körperliche Gesundheit ist, ist kein Geheimnis. Aber das ist nicht der einzige Nutzen.

Joggen am Strand

Während man Sport treibt, schüttet unser Gehirn Serotonin (Glückshormon) aus. Gleichzeitig wird das Kortisol (Stresshormon) gehemmt. Wir befinden uns in einer Art Rausch, was wiederum bedeutet: Wir sind glücklich. Menschen, die regelmäßig Sport machen, sich gesund Ernähren und jeden Augenblick genießen, sind ausgeglichener und lebenslustig. Das macht sie anziehend für andere und man ist gerne von ihnen umgeben.

 

Helloyourlife is waiting for you

Für unsportliche Personen ist fehlende Motivation der Hauptgrund, um untätig zu bleiben. Ihnen fällt es schwer, sich zu überwinden, um zu joggen oder ins Fitnessstudio zu gehen. Hat man aber den inneren “Schweinehund” überwunden und beginnt diszipliniert Sport zu treiben, wird man in Kürze ein neues Lebensgefühl erfahren. Wer möchte das nicht? Ein glückliches gegen ein träges Gefühl eintauschen? Für die weniger Sportlichen gilt: Langsam beginnen und sich dann Schritt für Schritt steigern. Hat man längere Zeit die Couch gehütet, so bedarf es einiger Zeit, bis man sportliche Leistungen und Ausdauer erwarten kann. Man wird zwar erschöpft, aber glücklich sein.

Die gute Nachricht: Die Wohlfühlbotenstoffe werden ebenso bei leichteren Sportaktivitäten ausgeschüttet. An zwei bis drei Tagen in der Woche einen Spaziergang zu machen, ist ausreichend für den Anfang. Sich zu bewegen, hilft schon, um sich danach glücklicher zu fühlen. Man ist an der frischen Luft und dem Tageslicht ausgesetzt. Das allein genügt schon, um ein vollkommen anderes Lebensgefühl zu erfahren. Doch bevor man mit Sport angefangen hat, sollte man sich die Ziele klar vor Augen führen: Was will man erreichen? Möchte man abnehmen oder Muskeln aufbauen? Oder ist man bereit, allgemein etwas für die Gesundheit zu tun? Hat man für sich herausgefunden, welches Ziel man verfolgt, dann kann man sich auf das Erstellen des Trainingsplans konzentrieren.

Das Alter spielt hierbei keine Rolle. Sport kann immer ausgeübt werden und jeder wird mit Glücksgefühlen belohnt. Heutzutage ist für alle etwas dabei, was Spaß machen kann. Man hat die Wahl: in einem Fitnessstudio Mitglied werden oder lieber durch den Wald joggen. Yoga in der Gruppe oder Badminton zu zweit. Schwimmen oder Wandern. Fahrradfahren, Inlineskaten oder eher Handball spielen. Das Angebot ist riesengroß. Das Motto soll sein: Hauptsache, es macht Spaß! Ein besseres Lebensgefühl durch Sport erreichen. Es lohnt sich auf jeden Fall! Die Endorphine werden freigesetzt und man hat danach ein angenehmes Gefühl, etwas Sinnvolles getan zu haben. Der Kopf wird frei und man kommt zur Ruhe. Das fühlt sich besonders positiv an und der großartige Nebeneffekt: Man sieht danach gut aus!

Ein weiterer Vorteil – Sport muss kein Geld kosten. Hat man keinen Stepper zu Hause, dann tut es ebenso die Treppe. Liegestützen und Kniebeugen sind gratis. Wandern kostet kein Geld und auch ein Sonnengruß muss nicht bezahlt werden.

In diesem Sinne: helloyourlife is better with sport.

Beitragsbild: © lzflzf –123RF

<script type="text/javascript" src="https://www.assoc-amazon.de/s/link-enhancer?tag=fitkult05-21&o=3"></script><noscript><img src="https://www.assoc-amazon.de/s/noscript?tag=fitkult05-21" alt="" /></noscript>