Sport ist Lebensgefühl

Für manche Menschen ist er Mord, für andere ist Sport Lebensgefühl. Mit stetig wachsendem Sportangebot gibt es kaum noch eine Ausrede, nicht sportlich zu sein. Diverse Sportutensilien wie Fitness Tracker machen jegliche sportliche Betätigung interessanter und verleihen Selbstbestätigung, wenn die Auswertung zeigt, dass man die sportliche Leistung vom Vortag getoppt hat.

Sport steigert das positive Lebensgefühl

Wer regelmäßig zum Sport geht, tut dem Körper Gutes. Es muss nicht immer das volle Sportprogramm sein, sondern moderate sportliche Aktivitäten verbessern die Ökonomie der Herzfunktion; das Infarktrisiko sinkt um ca. 25 Prozent. Bei regelmäßigem Sportprogramm wird Körperfett abgebaut, der Blutdruck sinkt und das Risiko, an Krebs und Diabetes zu erkranken, wird verringert. Das Wissen, dass Sportaktivitäten der Gesundheit zuträglich sind, ist nicht der einzige Vorteil, den es zu benennen gibt.

Sport als Lebensgefühl

Sport als Lebensgefühl, Foto via Pixabay

Beim Sport schüttet das Gehirn Glückshormone aus. Ganz egal, wie anstrengend und kräftezehrend das Training empfunden wird – die Produktion von Serotonin und Dopamin läuft auf Hochtouren und gleichzeitig wird die Produktion von Stresshormonen wie etwa Kortisol gehemmt. Derzeit wissenschaftlich noch nicht zuverlässig belegt, wird angenommen, dass während sportlichen Aktivitäten Endocannabinoide verstärkt produziert werden und den Körper in einen Rauschzustand versetzen. Kurzum: Sport macht glücklich.

Genussvoll leben mit Sport

Sportlich aktive Menschen empfinden Sport als Genuss und legen meist eine bewusstere Lebensweise an den Tag, gelten als lebensfroh und ausgeglichen. Auf sportundstil.de wird die Verbindung von Sport und Stil zum zentralen Thema. Das Lifestyle Brand will seine Leser darin unterstützen, den für sie jeweils besten Lebensstil zu führen. Gesunde Ernährung, Wellness, erholsame Reisen und die Glücksgefühle beim Sport vereinen sich zu einem gehobenen Lebensgefühl, das mit Genuss für unzählige Glücksmomente sorgt. Menschen, die häufig sportlich aktiv sind, bewusst gutes Essen sowie wohltuende Erholung und schöne Momente genießen, sind glücklich und wirken dadurch positiv auf andere.

Vom Sportmuffel in ein neues glückliches Leben

Unsportlichen Frauen und Männern fehlt es an Motivation. Den inneren “Schweinehund” immer wieder auf´s Neue zu überwinden, ins Fitnessstudio zu gehen oder ein paar Kilometer zu laufen, fällt ungemein schwer. Doch wer die ersten Hürden überwindet und sich anfangs regelmäßig diszipliniert, schafft nachhaltige Veränderung und kann schon bald Couch, TV und Chips gegen ein neues, glückliches Lebensgefühl eintauschen.

Die Motivation sollte das Ziel sein: Auf in ein glücklicheres Leben. Damit das funktioniert, sollten Sportmuffel langsam und mit einem einfachen Sportprogramm anfangen, das kontinuierlich gesteigert wird. Wer viele Jahre lang nichts getan hat, kann keine Höchstleistungen erwarten und muss sich vor jeder Sportaktivität erst überwinden, um danach erschöpft, aber glücklich zu sein.

Schon zwei oder drei Spaziergänge in der Woche sind ein guter Start. Gemütliches Tempo und jeweils eine halbe Stunde Bewegung am Stück genügen, um sich danach besser zu fühlen. Die Glückshormone werden auch bei einem weniger anspruchsvollen Sportprogramm ausgeschüttet, doch mit Steigerung der körperlichen Bewegung wird auch die Produktion der Glückshormone angekurbelt.

Spazieren gehen, via Pixabay

Spazieren gehen, via Pixabay

Sobald die ersten Erfolge zu vernehmen sind und sich das Glücksgefühl nach dem Sport bemerkbar macht, ist die Zeit gekommen, das Trainingspensum auszuweiten. Bereits nach wenigen Tagen kann das Lauftempo oder die Bewegungszeit erhöht werden. Ein Spaziergang kann durch eine Fahrradtour, ein Tennisspiel, Pilates oder Tanzen ersetzt werden, um die sportliche Aktivität zu steigern.

Sportliche Erfolge sind messbar

Belohnung ist ebenfalls ein guter Motivator. Ein Fitness Tracker misst sportliche Leistungen, zeigt erreichte Ziele und Leistungssteigerung an. Der Fitness Tracker begleitet durch den Tag, kontrolliert jede Bewegung, den Herzschlag sowie den Puls und kann verbrauchte Kalorien anzeigen. Durch diese direkte Kontrolle wird der Ehrgeiz geweckt, auf dem Display für bessere Ergebnisse zu sorgen. Wurde der sportliche Erfolg vom Vortag geknackt? Dann ist bereits der Blick auf den Fitness Tracker eine Belohnung, die ebenfalls Glückshormone ausschütten lässt und das Lebensgefühl steigert.