Fitness Software – Bit für Bit gegen die Pfunde

Fitness Software – Alles was ein professionelles Training ergänzt

Als Betreiber eines Fitnessstudios oder als Leiter eines Sportvereins möchte man sich ganz dem Training und dem Erfolg seiner Mitglieder widmen. Allerdings gibt es in jeder Einrichtung, in der Menschen zusammen kommen so viel zu organisieren, dass für die Mitglieder teilweise gar nicht die Zeit übrig bleibt, welche diese benötigen und wahrscheinlich sogar verdient hätten.

Abhängig von der Einrichtung oder des Vereins fallen Gebühren an, Personalpläne und Kurstermine müssen gemanagt werden und unter Umständen hat jedes Mitglied oder jeder Kunde eigene Trainings- oder sogar Ernährungspläne. Unterstützung findet man hier nicht in weiteren Angestellten, auf die der Kunde sich verlassen muss, sondern in einer professionellen Fitness Software.

Dabei gibt es Fitness Software für Unternehmen und für Privatpersonen.

Für Unternehmen

Voller Zugriff

Neben Dienstplänen und anderen organisatorischen Dingen kann eine Fitness Software, etwa in einem Fitnessstudio, auch den vollen Überblick erleichtern, den verschiedene Angestellte unabhängig voneinander haben sollten. Muss das Mitglied im Fitnessstudio nun sein Sportgetränk extra bezahlen oder nicht? Hatte es sein gratis Getränk für den Kurs schon oder darf ich dieses als solches anbieten? In den Daten der Mitglieder ist abgespeichert, welche Mitgliedschaft gebucht wurde und jeder kann Leistungen tagesaktuell ergänzen. So finden sich auf diese Fragen ebenso Antworten, wie ein Ersatztrainer, wenn der Stammtrainer einmal verhindert ist, problemlos Zugriff auf den erarbeiteten Trainingsplan oder die Ziele des Trainierenden hat.

Verschiedene Ausführungen von Fitness Software

Eine Fitness Software kann als Massenware erstanden werden, so dass sie auch für kleinere Clubs oder Vereine erschwinglich ist oder als maßgeschneiderte Softwarelösung für ganze Ketten. Neben Fitnessstudios oder größeren Sportvereinen können von der Softwarelösung auch Sonnenstudios oder Einrichtungen wie Kletterhallen und Golfanlagen profitieren. Je nach Budget und Verwaltungsaufwand kann jeder frei entscheiden, ob es die Standardausführung oder eine maßgeschneiderte Lösung sein soll, welche dann auf Wunsch auch Funktionen wie Elektronische Mitgliedskarten unterstützen. Daneben gibt es aber auch spezielle Fitness Software für Personen, die am heimischen Rechner in den eigenen vier Wänden trainieren möchten.

Was haben Studiobetreiber davon, sich eine Software zuzulegen?

Ohne jede Frage wird die Verwaltung mit einer geeigneten Fitness Software deutlich einfacher von statten gehen. Schon die Personalplanung mit Dienstzeitkonten und ähnlichen Features erübrigt ein aufwändiges Hin- und Herdenken bei der Erstellung von Dienstplänen. Selbiges gilt für Buchhaltung, welche fast automatisch funktioniert, und für die Überprüfung von Mitgliedsbeiträgen oder ähnlichen Zahlungen. Schon in der Gründungszeit kann es bei Abo- Verträgen schwierig sein, die Zahlungseingänge zu überprüfen, möchte man den Kunden die Möglichkeit moderner Zahlungswege mit Karte oder Überweisung geben. Eine Software kann eingegangene Zahlungen dem Kundenkonto voll automatisch zuweisen, sofern alle nötigen Angaben stimmen, und wird darauf aufmerksam machen, wenn bei der Zahlung Unregelmäßigkeiten auftreten.

Nebenbei erstellen solche Softwarelösungen auch vollautomatisch ein Kassenbuch. Hierfür wird gerne das Excel Format verwendet, was eine gute Kompatibilität verspricht, wenn Daten ausgelesen und an anderer Stelle weiter verarbeitet oder gesichtet werden müssen. Dem Mitglied des Studios kann auch ein viel besserer Service geboten werden, wenn eine Software alle Ziele fest hält und eventuell Zusatznotizen über Probleme und Vorlieben zusätzlich, für jeden Mitarbeiter aufrufbar, abgelegt werden. Auch als Informationscenter für Mitglieder ist eine derartige Software durchaus sinnvoll. So können automatisch Infomails verschickt werden, wenn ein Kurs einmal ausfallen muss oder die Öffnungszeiten während der Feiertage sonst unbekannt wären. Die Mails werden natürlich nur an jene Mitglieder verschickt, welche diese Information benötigen.

Ein weiterer Vorteil ist die Erstellung von Statistiken durch ein solches Programm. So fällt sofort ins Auge, welche Angebote nicht rentabel sind und welche dringend ausgebaut werden sollten. Auch Statistiken über Besucherströme sind möglich, was eine deutlich effektivere und kosteneffizientere Personalplanung ermöglicht. Ebenso werden Zeitrabatte oder ähnliche Werbe- und Treueaktionen für Mitglieder erst dann wirklich durchführbar, wenn eine Software deren Laufzeit automatisch berechnet und die Beträge oder Leistungen zu gegebener Zeit wieder anpasst. Diese Funktionen lassen sich hervorragend mit Eingangskontrolle, etwa über ein Drehkreuz verknüpfen, so dass das Fitnessstudio eventuell auch genutzt werden kann, wenn es gar nicht mit Personal besetzt ist. Verglichen mit einer ständigen Besetzung erspart diese größere Installation auf Dauer schnell Geld oder eröffnet neue Kundenkreise, die zu festen Öffnungszeiten nicht zu Besuch kommen könnten.

Für Privatpersonen

Darüber hinaus hält der Handel noch einige Fitness Programme für Personen bereit, die lieber zu Hause trainieren möchten. Die Auswahl reicht von einfacher Fitness Software mit Programmen wie beispielsweise Aerobic bis hin zu anspruchsvollen Übungen des Muskelaufbaus. Richtig angewendet und regelmäßig durchgeführt kann mit einer solchen vereinfachten Fitness Software der gleiche Effekt wie in einen Fitness Studio erreicht werden. Zudem spielt hier der Spaßfaktor – wenn beispielsweise die ganze Familie mit eingespannt wird – eine große Rolle.

Bei einer Software für Privatpersonen ist meist keine Software für den PC oder Mac gemeint, sondern eher für die Konsole. So gibt es Programm / Spiele für die Nintendo Wii, Microsofts X-Box und die Playstation von Sony. Wobei hier der Pionier die Nintendo Wii war. Diese bietet auch besondere Zusatzhardware an, wie beispielsweise ein Balance Board.

fitness software - nintendo wii - balance board

Gibt es bei einer solchen Software für die Konsole Nachteile? Sicherlich! So bringen diese einem Sport spielerisch näher, die Motivation aus der Gruppe oder vom Fitness Studio fehlt aber. Der größte Vorteil ist aber sicherlich, dass man die eigenen vier Wände nicht verlassen muss.

Es gibt aber natürlich auch schon Spiele die versuchen einen zu motivieren. So wird im Spiel etwas vorgemacht und man muss mit machen, ähnlich wie im Fitness Studio. Wichtig ist dabei nur, dass man sich Zeit nimmt und auch zu Hause sich auf den Sport einlässt. Also auch die richtigen Sportsachen anzieht. So schafft man es besser eine gewisse Zeit „durch zu ziehen“.

fitness software - nintendo wii - gym ersatz

Im Internet findet man noch weitere spannende Software-Angebot zum Thema Fitness. Eine Übersicht mit passendem Vergleichen bietet bspw. die Seite netzsieger.de an.

Entscheidung beim Kauf

Einer der wichtigsten Punkte ist trotz hoher Funktionalität die einfache Bedienbarkeit. Sollte man selbst keinerlei Probleme haben, sich in schwierigen Programmen zurecht zu finden, so muss doch mindestens der Teil der Fitness Software leicht zu bedienen sein, auf die später jeder Mitarbeiter zugreifen soll. Denn auch neue Mitarbeiter sollten ohne lange Schulung damit arbeiten können und nicht jeder Fitnesstrainer kann gut mit Computern umgehen.

Natürlich ist ein wichtiger Punkt bei der Kaufentscheidung der, dass alle benötigten Features in der einen Software inbegriffen sind, und man nicht für einen Teil der Aufgaben noch ein zweites Programm benötigt. Beim Kauf sollte auch eine mögliche Veränderung in Zukunft in Betracht gezogen werden. Sollen Dienstleistungen aufgebaut oder eine neue Zweigstelle eröffnet werden?

Dann sollte die Software schon jetzt alles leisten, was später benötigt wird. Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist, dass durch die Software keine laufenden Kosten entstehen sollten, etwa für Updatepakete. Eine gute Softwarefirma vergibt nötige Updates, also sicherheitsrelevante Updates und solche die von Gesetz wegen nötig sind gratis heraus und bietet bei Softwareproblemen mindestens einige Jahre lang einen kostenlosen Support. Dieser sollte im Notfall auch einfach und zuverlässig erreichbar sein.

Optimierte Softwarepakete

Basierend auf dem Grundgerüst von Fitness Software sind auch optimierte Pakete erhältlich, welche speziell auf die Anforderungen von Sonnenstudios oder Praxen zugeschnitten sind. Beispielsweise wird ein Sonnenstudio oft den Anspruch haben auch ohne ständige Besetzung mit Personal zugänglich für Kunden, mit einer Mitgliedskarte zu sein. Sogar Zahlungen mit EC und eine entsprechende Freischaltung der Sonnenbänke können von solchen Systemen geregelt werden. Dies ersetzt die sonst für solche Studios zum Einsatz kommenden Münzautomaten, und die Geräte verlocken nicht mehr zu Einbruchversuchen.

Eine Physiotherapiepraxis hingegen wird ähnliche Daten benötigen wie manch ein Fitnessstudio, aber zusätzlichen Platz für gesundheitsrelevante Daten und womöglich eine Anbindung an die Krankenversicherungen. Auch hier kann schon eine einfache, abgewandelte Fitness Software allen Ansprüchen genügen.

Ein Verein kann Mitgliedsdaten, die Vereinskasse und eventuell gemeinschaftlich genutzte Sportstätten über solch ein Programm verwalten. So gibt es beispielsweise Billardvereine, die ihren Mitgliedern einen vollen Zugang für 24 Stunden zu den Spieltischen gewähren. Solch ein System kann hier helfen Kontrolle darüber zu bewahren, wer zu welcher Uhrzeit anwesend war und für eventuelle Schäden oder Probleme haftbar gemacht werden muss.

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.