Schüssler Salze umfangreich erklärt – Video

Jeder hat sicherlich schon einmal von Ihnen gehört, den „Schüssler Salze“ oder auch „Dr. Schüßler Salze„. Wir klären in diesem umfangreich reichen Artikel auf woher sie kommen, welche es gibt und wofür man sie gebrauchen kann.

Inhaltsverzeichnis:

Schüssler Salze

Im Grund kann man die Schüssler Salze zur Homöopathie zählen. Obwohl die Homöopathie von einigen Experten allgemein stark in Frage gestellt wird, gibt es bei den Schüssler Salzen eine weltweit hohe Anerkennung. Dies liegt vielleicht auch daran, das internationale Stars wie beispielsweise Sandra Bullock auf diese Salze vertrauen.

Eines Vorweg: Schüssler Salze sollen nach der Theorie her jeden Baustein im Körper positiv beeinflussen könne, wodurch jeder Mensch von ihnen profitieren sollte.

Ursprung der Schüssler Salze

Im Jahre 1873 entwickelte der deutsche Arzt Dr. Wilhelm Schüßler die Theorie der Schüssler Salze. Er ging davon aus, dass Krankheiten durch eine Störung der biochemischen Balance im Körper entstehen. Daraus leitete Dr. Schüßler ab, dass wenn man diese Balance wiederherstellt, Krankheiten vorbeugen oder gar bekämpfen kann.

Schüssler Salze – Video

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HqXpkrMCGcc

Gekommen ist er darauf, da der Mediziner Rudolf Virchow Erkrankungen auf Störungen der Zellen zurückführte. Außerdem bediente er sich der Basisarbeit des holländischen Physiologen Jakob Moleschott, welcher über die Bedeutung von Mineralien im Stoffwechsel aufklärte.

 

Dies hört sich erstmal ziemlich „wild“ an, wissen wir heute aber doch, dass man schon allein mit der richtigen Ernährung Krankheiten vorbeugen oder auch abmindern kann.

Während seiner Forschung fand er zwölf Verbindungen die in unseren Körpern vorkommen. Diese zwölf Verbindungen sind Mineralstoffe oder eben auch die 12 Schüssler Salze.

Auf diese ist er unter anderem gekommen, da man diese 12 Mineralstoffe sogar noch in den verbrannten Überresten eines Menschen finden konnte.

Die Theorie ist also ganz einfach, gibt es eine Mangelversorgung einer dieser Mineralstoffe, so muss hier nachkorrigiert werden. In der heutigen Medizin ist bereits bestätigt, dass Zellen ausreichend mit Mineralstoffen versorgt sein müssen, Dr. Schüßler war hier also seiner Zeit schon voraus.

So heißt dies nur, hat man zu wenig Mineralstoffe, so müssen diese hinzugefügt werden um die Balance im Körper wiederherstellen zu können.

Nun kommen die Schüssler Salze ins Spiel, welche diese Mineralstoffe enthalten. Diese müssen allerdings stark verdünnt werden, damit sie von den Zellen richtig aufgenommen werden können. So arbeitet man hier mit Verdünnungspotenzen von D6 (1 : 1 000 000) und D12 (1 : 1 000 000 000).

In der modernen Biochemie und Homöopathie hat man mittlerweile noch mehr wichtige Mineralstoffe gefunden, sogenannte Ergänzungssalze. So gibt es nun also 24 sogenannte Haupt-Schüssler Salze.

Die 12 Schüssler Salze

Nr. 1: Calcium fluoratum D 12

Hat man Hautprobleme, beispielsweise ein schwaches Bindegewebe, Cellulite, Venenprobleme, Falten, Warzen, Hautveränderungen wie Schwielenbildung und wulstige Narben, so hilft dieses Salz.

Nr. 2: Calcium phosphoricum D 6

Dies ist ein wichtiges Salz für die Knochenbildung im menschlichen Körper und kann somit auch Osteoporose vorbeugen aber auch bei Wundheilung behilflich sein. Es sollte hierbei aber beachtet werden, dass es während der Therapie in der Nacht oder in Ruhephasen zur Verschlimmerung der Symptome führen kann.

Nr. 3: Ferrum phosphoricum D 12

Ebenfalls behilflich bei der Wundheilung ist Nr.3. Außerdem fördert es die Durchblutung und stärkt somit das Immunsystem. Es kann aber auch passieren, dass bei schnellen Bewegungen die betroffenen Stellen weh tun, hier sollte gekühlt werden.

Nr. 4: Kalium chloratum D 6

Sport und starke Bewegungen sollten bei diesem Salz vermieden werden. Es hilft bei Entzündungen der Blase, Harnwege, Nasen-, Hals- und Rachenraum.

Nr.  5: Kalium phosphoricum D 6

Sie leidern unter dem sogenannten „burn out Syndrom“, Nervosität oder Verdauungs- und Atmungsproblemen die durch Stress verursacht werden? Dann ist eventuell dieses der Schüssler Salze für Sie richtig. Körperliche Anstrengungen sollten hier aber vermieden werden.

Nr. 6: Kalium sulfuricum D 6

Die Zellerneuerung wird bei Hautkrankheiten benötigt, was dieses Salz fördert. Außerdem hilft es bei chronischen Entzündungen und dem Abheilen von Wunden.

Nr. 7: Magnesium phosphoricum D 6

Magnesium ist auch abseits der Schüssler Salze dafür bekannt gegen Muskelkrämpfe zu wirken. So hilft es aber auch gegen die Schmerzen der Monatsregel und Kopfschmerzen. Auch beruhigt es die Nerven.

Nr. 8: Natrium chloratum D 6

Dieses Salz hilft bei der Regelung des Flüssigkeitshaushaltes. Es lässt auch die Schleimhäute abschwellen, was einen positiven Effekt bei einer verstopften Nase bzw. Schnupfen hat. Wer Schmerzen in den Gelenken hat, der sollte auch auf das Salz Nr. 8 zurückgreifen.

Nr. 9: Natrium phosphoricum D 6

Laut Homöopathen sind 2/3 aller Deutschen übersäuert, aufgrund von falscher Ernährung. Hiergegen soll das Schüssler Salz Nr. 9 helfen. Es hilft aber auch bei einer zu starken Talgbildung, Stoffwechselproblemen und Verdauungsstörungen.

Nr. 10; Natrium sulfuricum D 6

Nr. 10 der Schüssler Salze hilf gegen Durchfall, Hautausschlag und hemmt Entzündungen. Auch führt es Giftstoffe aus dem Körper ab.

Nr. 11: Silicea D 12

Bei Knochen-, Sehnen und Knorpelproblemen hilft dieses Salz. Ebenfalls soll es auch gegen Cellulite wirken indem es das Bindegewebe stärkt. Dadurch werden dann auch Falten gemindert.

Nr. 12: Calcium sulfuricum D 6

Wer Schadstoffe über die Leber besser abführen möchte, der sollte zu Nr. 12 der Schüssler Salze greifen. Außerdem hilft es auch bei entzündlichen Gelenken und der Knorpelbildung.

Die 12 Ergänzungssalze

Nr. 13: Kalium arsenicosum

Kalium arsenicosum wird bei Schwächezuständen, Abmagerung, Menstruationsbeschwerden aber auch bei Hauterkrankungen verwendet.

Nr. 14: Kalium bromatum

Auch dieses Ergänzungssalz hilft bei Hauterkrankungen, daneben aber auch bei Entzündungen, dient als Beruhigungsmittel und hilft dem Nervensystem.

Nr. 15: Kalium jodatum

Sie fühlen sich Niedergeschlagen oder Schwach? Dann ist Nr. 15 eventuell etwas für Sie. Außerdem soll es bei Störungen der Schilddrüse und Bluthochdruck helfen.

Nr. 16: Lithium chloratum

Bei schwerer nervlicher Belastung wie Missstimmung und Stress könnte Lithium chloratum helfen. Es soll aber auch bei Gicht und rheumatischen Erkrankungen zum Zuge kommen.

Nr. 17: Manganum sulfuricum

Wer die Aufnahmen von Eisen fördern möchte um Blutarmut zu bekämpfen, der sollte zu diesem Ergänzungssalz der Schüssler Salze greifen. Auch soll es Anwendung bei Osteoporose und Arthrose finden.

Nr. 18: Calcium sulfuratum

Soll bei Amalgamvergiftung, Rheuma und bei Erschöpfungszuständen helfen.

Nr. 19: Cuprum arsenicosum

Cuprum arsenicosum kommt bei kolikartigen Schmerzen, Nierenleiden, Astma und auch bei Abwehrschwächen zum Einsatz.

Nr. 20: Kalium aluminium sulfuricum

Hier ein weiteres Salz welches auch bei Stress und dem bekannten „burn out Syndrom“ zur Anwendung kommt. Außerdem wird es auch bei Blähkoliken genommen.

Nr. 21: Zincum chloratus

Zincum chloratus  dient als bekanntes Hilfsmittel bei einem belastetem Stoffwechsel, Menstruationsbeschwerden, Nervenkrankheiten, Unfruchtbarkeit und auch bei Abwehrschwächen.

Nr. 22: Calcium carbonicum Hahnemann

Wahrscheinlich könnte fast ganz Deutschland Nr. 22 nehmen, wenn es nach den zu bekämpfenden Symptomen geht. Es soll helfen bei Erschöpfungszuständen, Alterserscheinungen bzw. frühzeitige Altern, Entwicklungsverzögerungen und Übergewicht.

Nr. 23: Natrium bicarbonicum

Bei Problemen der Schladenausscheidung, der Säureüberladung und Sodbrennen sollte man einmal Natrium bicarbonicum ausprobieren.

Nr. 24: Arsenum jodatum

Viele Schüssler Salze helfen bei Problemen mit der Haut, so auch dieses Salz. Es hilft bei nässenden Ekzemen, Akne aber auch bei Heuschnupfen.

 

Anwendung

Schüssler Salze und die Ergänzungssalze sollen zur Eigentherapie eingesetzt werden. Bisher sind keine besonderen Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten bekannt.

Was aber bekannt ist, dass zur Herstellung oft Weizenstärke genommen wird. Dies ist vorallem für alle diejenigen interessant, welche eine Getreideallergie haben. Auch wer sonst eine Allergie hat oder dauerhaft Medikamente einnimmt, der sollte vorher Rücksprache mit seinem Arzt halten.

In der Regel wird der Arzt (m/w) oder der Homöopath (m/w) mit Ihnen einen Therapieplan ausarbeiten und auch die Dosierung bestimmen.

Als Anmerkung sei erwähnt, dass es mittlerweile weitaus mehr als nur diese 24 Schüssler Salze  bzw. Ergänzungssalze gibt.

Kritik

Wenn wir hier Ihnen einmal das Thema der Schüssler Salze näher bringen wollen, dann müssen wir auch die Kritiken ansprechen, denn nur so kann man sich ein Gesamtbild machen.

So gibt es Kritiker, die nicht verstehen warum Dr. Schüßler die Mineralstoffe in solch geringen Potenzen verarbeitet hat. Kritiker meinen, so hätten sie keine Wirkung.

Anhänger der Schüssler Salze verteidigen, das der Erfinder der Therapie mit diesen geringen Dosierung nur die körpereigene Produktion der Mineralstoffe anstoßen wollte.

Außerdem nannte Schüßler immer den Begriff „Biochemie“, allerdings wird an Universitäten heutzutage etwas ganz anderes darunter verstanden. Es gibt auch bis heute keine klinischen Studien die eine Wirksamkeit der Salze bestätigt.

Allerdings muss man dazu aber auch sagen, dass es sich ähnlich mit der veganen Ernährung oder anderen Ansätzen verhält. Es gibt immer wieder irgendwo eine Gegenstudie oder eben auch Studien die nicht klinisch sind.

Bleiben wir bei der veganen Ernährung. So gibt es hier nur wenige bis gar keine großen klinischen Studien die für die vegane Lebensweise stehen. Dennoch gibt es eine immer größer werdende Bewegung, welche in Blogs oder Videotagebüchern die positiven Ergebnisse aufzeigen.

Die Zeitschrift Öko-Test sagt zu den Schüssler Salzen, dass eine Behandlung nicht schadet aber auch nicht empfohlen werden kann. Die Bedenken bestehen darin, dass man sich zu einseitig behandelt, wenn man denkt dass die Therapie von Dr. Schüßler gegen alles alleinig hilft. Desweiteren wird gesagt, dass man den positiven Placeboeffekt nicht unterschätzen sollte.

Öko-Test gibt sogar eine Warnung aus, dass man Salze mit Arsen nicht nehmen sollte, da Arsen zu den krebserregenden Substanzen gehört. Gleichzeitig sagen sie aber auch, dass in den entsprechenden Tabletten eine unbedenkliche Menge an Arsen enthalten ist.

Wie bei den Problemen mit der Weizenstärke kann es auch bei anderen Allergikern zu Problemen kommen. Da bei der Herstellung teilweise Lactose hinzugezogen wird.

Gegenstimmen zur Kritik

Hier greift für viele der Leitsatz „Wer heilt hat recht“. Dies soll auch der Grund sein, warum Millionen von Menschen die Schüssler Salze nutzen, da sie einfach eine Verbesserung der eigenen Gesundheit feststellen können, egal ob bewiesen oder nicht.

Ganz nach dem Motto „Früher war es auch nicht bewiesen das die Erde rund ist …“.

Trotzdem warnen auch „Profis“ in diesem Bereich. Die Salze können überall da angewendet werden wo auch die normale Hausapotheke zum Einsatz kommt. Hingegen sollte man sich bei schweren Krankheiten auf einen professionellen Arzt verlassen.

Weitere Themen zu den Schüssler Salzen

Fazit

Auch wenn die Schüssler Salze von Millionen Menschen genommen werden, ist es immer noch in der Medizin strittig ob diese auch wirklich helfen. Vor einer umfangreichen Therapie sollte man daher immer erst mit einem Arzt (m/w) oder zu mindestens mit einem Homöopathen (m/w) sprechen um auch eventuelle Risiken abzuklären.

Mit dem Wissen aus diesem Artikel können Sie einem Experten allerdings in Augenhöhe begegnen, so dass Sie auch wissen wovon dieser spricht und sie bei Unklarheiten gar dagegen halten können.

Wir hoffen das Sie hier einen Überblick gewinnen konnten und vielleicht auch eine Entscheidungshilfe gewinnen konnten.

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.