Gewichtsreduktion ohne Nährstoffmangel und Jo-Jo-Effekt? Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance macht’s möglich!

Nach Feiertagen oder mit dem nahenden Sommer sehnen sich viele nach einigen Kilos weniger. Allerdings soll die Strandfigur möglichst in wenigen Woche erreichbar sein. Schließlich möchten sich die meisten Abnehmwilligen nicht mit langfristigen, komplizierten Ernährungsumstellungen herumplagen. Tatsächlich versprechen viele einseitige oder radikale Diäten schnelle Erfolge – oft lassen sie aber nicht nur die Kilos schmelzen. Häufig sind Mangelerscheinungen, Haarausfall oder Abgeschlagenheit Nebeneffekte der Radikalkuren. Wie es anders geht, zeigt das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance.

Set aus Gemüse und Obst

Nährstoffmangel – was ist das?

Von einem Nährstoffmangel ist die Rede, wenn der Körper und somit auch der Stoffwechsel unzureichend mit essenziellen, stoffwechselunterstützenden Nährstoffen versorgt wird. Dabei kann ein Mangel an Makronährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate und Fette) oder an Mikronährstoffen (insbesondere Vitamine und Mineralien) auftreten.

Zwar sind Mangelerscheinungen wie etwa ein Eisenmangel auch bei einer „normalen“ Ernährung häufig. Insbesondere bei (einseitigen) Diäten und beispielsweise dem Verzicht auf wichtige eiweißreiche Lebensmittel kommen Mangelerscheinungen gehäuft vor.

Konkret bedeutet das: Nicht nur bringen einseitige oder radikale Diäten stets die Gefahr des gefürchteten Jo-Jo-Effekts mit sich. Zudem können sie Gesundheit und Wohlbefinden negativ beeinflussen.

So zeigt sich ein Nährstoffmangel

Wer plötzlich seine Ernährungsgewohnheiten ändert oder auf ein einseitiges Diätprogramm umsteigt, bemerkt einen leichten Nährstoffmangel oft zunächst nicht. Außerdem lassen sich eher allgemein wirkende Beschwerden wie Abgeschlagenheit oder höhere Infektanfälligkeit nicht eindeutig dem Nährstoffdefizit zuordnen. Dennoch werden sie dadurch hervorgerufen.

Wird zum Abnehmen längerfristig nicht auf sinnvolle, ausgewogene Ernährungsumstellung mit Programmen wie dem Stoffwechselprogramm Metabolic Balance gesetzt, kann der Nährstoffmangel gravierendere Folgen haben. Wird der Nährstoffhaushalt nämlich längerfristig von einer Unterversorgung belastet, macht der Körper durch spür- und sichtbare Signale darauf aufmerksam. Abhängig davon, welche Mineralstoffe, Vitamine oder Spurenelemente fehlen, treten unterschiedliche Symptome auf.

Neben brüchigen Nägeln und Haaren zählen insbesondere Müdigkeit oder Kopfschmerzen häufig zu den Symptomen eines Nährstoffmangels. Außerdem können Schwindel, Blässe oder Haarausfall hinzutreten. Glieder- und Muskelschmerzen, Konzentrationsprobleme, Nervosität oder Zahnfleischbluten sind ebenfalls gängige Warnsignale.

Metabolic Balance sichert die Nährstoffversorgung in der Ernährungsumstellung

Damit der menschliche Organismus auch während einer Diät gesund und leistungsstark bleibt, ist er auf Makronährstoffe, Vitamine und Mineralien angewiesen. Zu den dringend benötigten Stoffen zählen neben den Makronährstoffen Kalzium, Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium.

Selbstverständlich ist es möglich, die Versorgung mit diesen Stoffen durch eine vollwertige, sinnvolle Ernährungsweise auch während einer Diät zu gewährleisten. Die Auswahl passender, gleichzeitig diättauglicher Lebensmittel fällt jedoch gerade Nicht-Diätexperten schwer. Schließlich ist es eine wahre Herausforderung, die optimale Nährstoffversorgung sicherzustellen und gleichzeitig das diätnotwendige Kaloriendefizit zu erreichen.

Allerdings müssen Diätpläne nicht an der Sorge um einen Nährstoffmangel scheitern. So helfen maßgeschneiderte Pläne zur Stoffwechselregulierung wie das Stoffwechselprogramme Metabolic Balance, das Gewichts gesund zu reduzieren. Metabolic Balance zielt nämlich durch eine optimalen Nährstoffversorgung dank gesunder Ernährung auf eine Stoffwechseloptimierung ab. Damit hat das Stoffwechselprogramm ungesunden Diäten einiges voraus.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

So vereinbart das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance Gewichtsreduktion und Nährstoffversorgung

Bei kurzen, radikalen und einseitigen Diäten mit hohem Kaloriendefizit stellen sich oft schnelle Diäterfolge ein. Allerdings begünstigen solche Programme einen Nährstoffmangel und den gefürchteten Jo-Jo-Effekt. Warum ist das so?

Diätformen, die auf einer (aktuell trendigen) veganen Ernährung, nur einem Lebensmittel oder Shakes beruhen, sind kurzfristig angelegt. Sie dienen dazu, durch ein möglichst großes Kaloriendefizit schnell viel Gewicht zu verlieren. Eine dauerhaft durchführbare Umstellung der Ernährung erfolgt hingegen nicht. Im Ergebnis haben solche Diäten daher kurzfristig Erfolg und verhelfen vor dem Urlaub zur Bikinifigur. Langfristig ist es aber nicht möglich, das erreichte Wunschgewicht zu halten. Schließlich kann und will sich niemand dauerhaft von Shakes oder nur einem Lebensmittel ernähren. Außerdem wurde vor allem wichtige Muskelmasse abgebaut und nicht das erwünschte Fett.

Ist die Diät beendet, wird deshalb üblicherweise zu den gewohnten Ernährungsmustern zurückgekehrt. Das ist allerdings fatal! Schließlich hat gerade die „gewohnte Ernährung“ zu den ursprünglichen Gewichtsproblemen geführt. Zusätzlich hat sich der Energiebedarf des Körpers durch die fehlende Muskelmasse reduziert. Im Ergebnis stellt sich nach kurzer Zeit der gefürchtete Jo-Jo-Effekt ein und das Gewicht steigt erneut.

Das muss nicht sein. Schließlich lässt sich nicht nur durch Crash-Diäten Gewicht verlieren. Effektiver und nachhaltiger helfen nämlich durchdachte Programme wie Metabolic Balance dabei, Gewicht durch eine sinnvolle Ernährungsumstellung zu reduzieren. Und das Beste daran: Das Stoffwechselprogramm Metabolic Balance ist langfristig angelegt und vermeidet den Jo-Jo-Effekt. Außerdem macht das Programm die individuellen Bedürfnisse jedes Teilnehmers zur Grundlage des Metabolic Balance Ernährungsplans. So haben auch Mangelerscheinungen keine Chance.

So funktioniert Metabolic Balance

Metabolic Balance ist ein personalisiertes Stoffwechselprogramm, das am ehesten mit den Prinzipien von „Clean-Eating“ vergleichbar ist. Ein an die persönlichen Bedürfnisse angepasster Speiseplan wird dabei u.a. auf Grundlage eines individuellen Bluttests erstellt. Auch Vorlieben und Bedürfnisse jedes Teilnehmers lassen sich bei der individuellen Erstellung berücksichtigen.

Der erarbeitete Metabolic Balance Ernährungsplan setzt sich insbesondere aus einer ausgewogenen Mischung an hochwerteigen Proteinen, langkettigen Kohlenhydraten und Eiweißen zusammen. Das garantiert, dass er dauerhaft beibehalten werden kann und dem Jo-Jo-Effekt, aber auch Mangelerscheinungen vorbeugt.

Beitragsbild: © alinamd – 123RF