Detox Diät unter die Lupe genommen – Video

In der letzten Zeit hört man sehr oft den Begriff „Detox“. Mithilfe der so genannten Detox Diät soll es möglich sein, binnen relativ kurzer Zeit viel Gewicht verlieren zu können. Die Bezeichnung kommt aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet in etwa Entgiftung. Hierauf beruht auch das Grundprinzip der neuen Detox Diät: der menschliche Organismus wird entschlackt und entgiftet. In einer Zeitspanne von sieben bis 21 Tagen soll es mithilfe von Detox gelingen, durch zu viel Stress und die auf der Basis einer daraus resultierenden ungesunden Ernährung sich angesammelten Schlacken im Körper zu entfernen.

Zum Video – Detox Diät

Detox – der neue Trend zur Entgiftung

Symptome von Fehlernährung und enormen Stresssituationen sind beispielsweise

  • besondere Anfälligkeit des Körpers
  • ein fahler Teint
  • Überforderung der Haut, Leber und Nieren.

Eine Detox-Kur

  • gibt neue Energie
  • hilft bei der Gewichtsreduktion
  • klärt das Hautbild
  • sorgt für die Ankurbelung des Stoffwechsels
  • stärkt das Immunsystem.

Das Prinzip der Detox Diät

Abhängig vom Programm wird in den ersten ein bis drei Wochen komplett auf den Verzehr von fester Nahrung verzichtet. Von essentieller Bedeutung ist eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit. So sollten pro Tag 2,5 bis 3,0 Liter ungesüßte Kräutertees oder Wasser getrunken werden. Anstelle der sonst üblichen festen Nahrungsmittel treten Gemüsebrühen und –Säfte sowie frisch gepresste Obstsäfte. Auf das Trinken von alkoholischen wie gezuckerten Getränken und Kaffee muss vollkommen verzichtet werden.

Während der Detox Diät ist auf eine ausreichende Bewegung Wert zu legen.

Lange Spaziergänge eignen sich hierfür ideal, dahingegen sollte von stark anstrengenden Sportarten abgesehen werden. Äußerst wichtig für den Zeitraum einer Detox Diät sind Erholungsphasen wie ganz bewusst durchgeführte Entspannungsübungen und ausreichend Schlaf. Der Stoffwechsel sollte jeden Tag mithilfe von Bürstenmassagen und Wechselduschen angeregt werden.

Detox Diät - Der Grad zur gesunden Ernährung

Wurde die Detox Diät mit Erfolg durchgeführt, ist in der Anfangszeit zunächst ein langsames Heranführen des Körpers an feste Nahrung erforderlich. Am besten eignen sich hierfür kleinere, leichte Mahlzeiten wie zum Beispiel frische Salate und Suppen. Im Verlaufe der weiteren Zeit kann die Auswahl der Nahrungsmittel gesteigert werden. Auch die Größe der Portionen kann wieder erhöht werden. Von entscheidender Bedeutung ist jedoch, dass nach wie vor auf süße und fette Speisen verzichtet wird. Nach einer Eingewöhnungsphase von etwa einer Woche können wieder alle Nahrungsmittel zu sich genommen werden.

Was ist während der Diät erlaubt – was nicht?

Empfehlenswert Hierauf ist zu verzichten
Entspannungsübungen Rauchen
Genügend Schlaf Zu wenig Schlaf
Frisch gepresster Gemüse- und Obstsaft Alkohol, Kaffee
Spaziergang Extreme Sportarten
Ungesüßter Kräutertee, Wasser Zuckerhaltige Getränke
Wechselduschen Milch, Milcherzeugnisse

 Positive Effekte

Dank Detox werden die Entgiftungsorgane des Menschen

  • Darm
  • Galle
  • Haut
  • Leber
  • Lunge
  • Lymphsystem
  • Niere

einer Reinigung unterzogen und daher entlastet. Neben dem positiven Effekt der Stoffwechselanregung kommt es zur Senkung der

  • Blutdrucks
  • Blutzuckers

Weitere, nicht unbedeutende Nebeneffekte sind ein straffes Bindegewebe und die Reduzierung von Gewicht. Grundlage einer Detoxkur bildet das Vermeiden von sauren Nahrungsmitteln, da diese Lebensmittel Säuren im Organismus des Menschen bilden. Diese Säuren müssen durch Basen neutralisiert werden. Überwiegend sind diese in Gemüse- und Obstsorten zu finden.

Im Normalfall wird der Körper des Menschen dank der körpereigenen Puffersysteme vor einer Übersäuerung ausreichend geschützt. Durch eine zu einseitige Ernährung, der Griff zu Fertigprodukten, dem Verzehr von Pasta, Pizza und zu viel Getreide hat jedoch dafür gesorgt, dass dieser oftmals nicht mehr richtig funktioniert. Hinzu kommen ungenügender Schlaf, Stress und Bewegungsmangel. Dies alles trägt dazu bei, dass der Säure-Basen-Haushalt des Menschen gestört ist. Mit der Detox Diät kann hier Abhilfe geschaffen werden.

Gesunde Ernährung von maßgeblicher Bedeutung

Wer nicht ganz auf feste Nahrungsmittel verzichten möchte, muss bei Detox allerdings auf sämtliche Genussmittel und übersäuernde Nahrungsmittel wie zum Beispiel

  • Alkohol
  • Drogen
  • Fleisch
  • Kaffee
  • Michprodukte
  • Nikotin
  • Produkte aus Weißmehl
  • Schwarzen Tee
  • Süßigkeiten
  • Wurst und
  • Zucker

für einen gewissen Zeitraum komplett verzichten. Zur Vorbereitung auf die Detox Kur werden an den ersten beiden Tagen hauptsächlich leicht verdauliche Speisen wie Gemüse, Obst und Reis zu sich genommen.

Während der Kur muss sehr viel getrunken werden, besonders vorteilhaft sind Brennnessel-, Grüner und Petersilientee. In diesen Getränken sind hohe Mengen an wichtigem Fluor, Gerbstoffen und Magnesium enthalten, welche zur Unterstützung des Detoxing beitragen.

Video zum Thema: Detox Diät

Detoxing mit viel Flüssigkeit

Je mehr Flüssigkeit pro Tag im Rahmen des Detoxing zu sich genommen wird, umso besser ist dies für den Organismus. Durch die reichhaltige Flüssigkeit werden sämtliche Zellen gut durchgespült, was ein Ausschwemmen von eingelagerten Giftstoffen und das Eindämmen von Hungergefühlen zur Folge hat. Tees sollten im besten Fall gar nicht oder mit etwas Honig gesüßt werden. Wer während des Detoxings Gemüsebrühen trinkt, sollte darauf achten, dass diese nur wenig gesalzen werden. Salz ist für die Speicherung von Flüssigkeit im Organismus verantwortlich, was eine Ausbremsung des gewünschten Spüleffekts zur Folge hat.

Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte sind beim Detoxing ebenfalls erlaubt. Sie entgiften den Körper, verfügen über einen geringen Anteil an Kalorien und tragen zur Erhöhung der Flüssigkeitszufuhr bei. Darüber hinaus wird der Organismus mit genügend wichtigen Mineralien und Vitaminen versorgt.

Detox Diät - viel Flüssigkeiten

Detoxing mithilfe von Salaten

Rohkost hat nicht nur einen guten Ruf, sondern eignet sich auch hervorragend für eine Detox Kur. Rohkost birgt große Mengen an Ballaststoffen und Vitaminen, welche beim Abbau von Giftstoffen im Darm behilflich sind. Zur Gewichtsreduktion sollte darauf geachtet werden, dass die Sauce zum Salat einen geringen Anteil an Kalorien aufweist. Gehaltvollere Salat-Zutaten wie zum Beispiel Geflügel, Ei und Fleisch sollten außen vor gelassen werden. Empfehlenswert für die Detox Kur sind vegetarische Rohkost Salate, wobei insbesondere Gemüse biologischen Anbaus der Vorzug gegeben werden sollte. Hierin sind zahlreiche Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe enthalten.

Gemüse kann auch außerhalb von Salaten verzehrt werden. Dabei kann dies in rohem Zustand gegessen, aber auch gedämpft oder gedünstet werden – wobei die beiden letzteren Variationen den meisten Menschen besser bekommen. Für einen höheren Sättigungswert und einem höheren Detox Effekt darf das Gemüse auch mit gekochten Getreideprodukten wie Weizen oder Hirse sowie mit Naturreis kombiniert werden.

Da im Rahmen der Detox Diät pro Tag ausschließlich 400 Kalorien zu sich genommen werden, wird empfohlen, vorher einen Arzt zu konsultieren, ob diese spezielle Fastenkur geeignet ist. In aller Regel ist die Gefahr des so genannten Jo Jo-Effekts sehr hoch. Deshalb sollte diese spezielle Diät nicht über einen längeren Zeitraum hinweg durchgeführt werden.

Detox Rezepte

5 Detox Rezepte für das Frühstück

5 Detox Rezepte für das Mittagessen

5 Detox rezepte für das Abendbrot

 

         

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.