Nordic Walking Stöcke kaufen – so findest du das richtige Modell

Nordic Walking Stöcke dämpfen Stöße und stärken die Muskulatur des Oberkörpers. Sie sind unverzichtbar, sollten aber eine gute Qualität haben und den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Doch worauf gilt es beim Kauf zu achten? Lesen Sie die besten Tipps zur richtigen Auswahl der Nordic Walking Stöcke.

Nordic-Walking-Stöcke

© stylephotographs – 123RF

Material der Nordic Walking Stöcke

Die Stöcke müssen zum einen leicht sein, um komfortabel zu walken, dürfen aber auch nicht nachschwingen, wenn Sie sich damit vom Boden abstoßen. Hochwertige Modelle bestehen aus Carbon.

Stocklänge

Besonders wichtig ist die richtige Länge der Nordic Walking Stöcke. Sie sollten zu Ihrer Körpergröße passen, um Ihre Gelenke beim Walken zu schonen. Sowohl zu kurze als auch zu lange Stöcke führen zu Technikproblemen. Die richtige Stocklänge ermitteln Sie, wenn Sie Ihre Körpergröße x 0,66 rechnen.

Teleskop-Stöcke

Von Vorteil ist eine Teleskopfunktion, denn damit lassen sich die Stöcke ausziehen, um die Länge ganz nach Bedarf anzupassen. Zudem können Sie sie mit Familienmitgliedern, die unterschiedlich groß sind, austauschen. Bedenken Sie aber auch, dass ein Nordic Walking Stock mit fixer Länge aufgrund der fehlenden Verstellbarkeit robuster und langlebiger ist.

Griff und Spitzen der Stöcke

Der Griff der Stöcke sollte rutschfest und feuchtigkeitsabsorbierend sein, um ein effektives und angenehmes Training zu ermöglichen sowie Schwielen und Blasen zu vermeiden. Er kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Ideal ist Kork, denn damit liegen die Stöcke auch nach langen Strecken trocken in der Hand. Nordic-Walking-Stockspitzen aus mehrfach gehärtetem Stahl sorgen für eine gute Griffigkeit und punkten mit einer hohen Lebensdauer. Aluminium nutzt sich schneller ab.

Pads /Aufsätze

Die Pads, die auf die Spitzen kommen, um sie zu schonen, bestehen aus Gummi. Sie werden je nach Gelände, auf dem Sie walken, in unterschiedlichen Formen und Größen angeboten. Die Aufsätze federn die Schwingungen ab und verringern die Geräuschentwicklung.

Handschlaufen

Nur mit gut sitzenden Schlaufen, die am Ende des Schafts und am Griff befestigt sind, wird Ihnen die richtige Nordic Walking Technik ermöglicht. Damit stoßen Sie sich vom Boden ab. Die Schlaufen dienen der Kraftübertragung. Sie unterstützen Ihren natürlichen Laufschritt und sorgen dafür, dass Sie nicht abrutschen. Ideal sind Daumenschlaufen. Sie müssen so einzustellen sein, dass Sie Ihre Hände selbst im geöffneten Zustand dicht an den Stöckern führen können. Verfügen sie über praktische Click-Schlaufen, lassen sich diese per Knopfdruck vom Stock lösen.

Zusammenfassung

Nordic Walking ist der optimale Ausdauersport für Einsteiger, Senioren und Übergewichtige. Doch wichtig sind passende Stöcke. Beim Kauf gibt es einige Aspekte zu beachten, beispielsweise die richtige Größe, geeignete Materialien der Stöcke und Griffe sowie gute Handschlaufen.

Video:

Beitragsbild: © stylephotographs – 123RF