Fatburner als einfache Diät Alternative?

Fatburner (auf Deutsch „Fettverbrenner“) sind Lebensmittel, die angeblich eine besonders anregende Wirkung auf den menschlichen Stoffwechsel haben und dadurch die Fettverbrennung extrem anregen.

Die Theorie ist also, dass Menschen alleine durch den Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln wie im Schlaf Fett verbrennen und schlank werden können.

Fatburner Diäten

Fatburner Diäten gibt es jede Menge. So gibt es zum Beispiel die Ananas Diät, die Papaya Diät und die Apfelessig Diät (Apfelessig wird in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen). Natürlich nehmen die Menschen während diesen Diäten nicht nur Papayas oder Ananas zu sich. Diese Diäten basieren auf einer fettarmen Ernährung mit wenig Kohlenhydraten und einem Schwerpunkt auf den jeweiligen Fatburner.

Es handelt sich hierbei um Mischkost Diäten, die den Körper ausreichend mit den notwendigen Vitaminen und Mineralien versorgen. Die meisten Fatburner Diäten empfehlen darüber hinaus auch eine gewisse sportliche Betätigung, um den Fettverbrennungsvorgang zu beschleunigen und die Pfunde purzeln zu lassen, ohne dass man dabei mehr Muskeln als Fett verliert.

fatburner-ananas-groß

Vorteile von Fatburner

  • Mischkost mit wenig Kalorien macht durchaus Sinn, wenn man abnehmen möchte.
  • Sport wird empfohlen bei der Fatburner Diät – dies ist positiv und wird von vielen Diäten in den Hintergrund gestellt.
  • Viel Obst und Gemüse sind gesund.
  • Sie entdecken eventuell einige neue exotische Früchte, die Ihnen schmecken könnten.
  • Der Körper wird nicht unter Mangelerscheinungen leiden. Sie erhalten ausreichend Vitamine, Mineralien und notwendige Nährstoffe.
  • Die meisten Fatburner Diäten haben ein einfaches Programm mit vielen Rezepten. Sie müssen sich also nicht selbst überlegen, was Sie mit den Zutaten kochen könnten.
  • Viele der Diäten haben leckere Rezepte, die sich nicht wie eine Diät fühlen. 

Nachteile der Fatburner Diät

  • Es gibt leider keine wissenschaftlichen Belege darüber, dass bestimmte Lebensmittel wirklich diesen Effekt besitzen. Es konnte nicht nachgewiesen werden, dass durch den Verzehr von bestimmten Lebensmittel mehr Fett verbrannt wird.
  • Die Schlankmacher-Enzyme, die es angeblich in den verschiedenen exotischen Früchten geben soll, können ihren Weg ins Fettgewebe gar nicht finden, denn sie werden wie andere normale Proteine vom Körper verdaut und abgebaut.
  • Synthetische Fatburner, die oft in Pillenform kommen, können sogar schädlich für Ihre Gesundheit sein.
  • Manche angeblichen Fatburner wie der Pu-Erh-Tee helfen auf keinen Fall bei der Fettverbrennung (es gibt jedoch andere Tees, die bei einer Diät unterstützend wirken können), aber weisen jede Menge Pflanzenschutzmittel auf. Das ist nicht besonders gesund.
  • Hormone, die manchmal als Ergänzung für diese Ernährungskonzepte empfohlen werden, können sehr schädlich sein. Kein Arzt würde Ihnen dazu raten.

Eine Liste mit Fatburner oder auch Fettkillern findet ihr hier.

Bild: Ramon FVelasquez

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.