Küchenwaage gehört in jeden Haushalt

Eine Küchenwaage ist eine besondere Art von Waage, die – wie der Name es vermuten lässt – meist in der Küche findet.

Eine Küchenwaage kann entweder sehr genau sein und nur 1g vom wirklichem Gewicht abweichen oder bis zu 50g. Die meisten Küchenwaagen können allerdings höchstens zwischen zwei und fünf Kilogramm abwiegen.

Für was braucht man eine Küchenwaage?

Die Küchenwaage ist vor allem für Menschen, die viel kochen und backen, ein sehr wichtiges Gerät in der Küche. Für viele Rezepte müssen bestimmte Zutaten in verschiedenen Mengen miteinander vermischt werden. Vor allem beim Backen ist dies sehr wichtig, denn man muss das beste Verhältnis zwischen Mehl und Backpulver erhalten, ansonsten sehen die Muffins (als Beispiel) am Ende nicht besonders lecker aus.

küchenwaage-groß

Auch wenn nicht viel gekocht wird kann die Küchenwaage eine wichtige Rolle spielen, denn zum Mischen von gewissen Getränken, wie z.B. einem Eiweißshake oder einem Smoothie, muss man die Zutaten genau abmessen, um die besten Ergebnisse zu erhalten. Es macht nämlich einen Unterschied, ob die Zutaten nur grob abgeschätzt oder genau nach Angaben gemessen werden. Eine Küchenwaage bedeutet den Unterschied zwischen einem abscheulichen Shake und einem leckeren Shake.

Eine alternative Verwendung der Küchenwaage ist oft das Wiegen von Briefen, um herauszufinden, welche Briefmarke man auf den Brief kleben muss. Allerdings geht dies nur mit Küchenwaagen, die auf das Gramm genau sind, da Briefe in den meisten Fällen recht wenig wiegen.

Bestseller

Empfehlung der Redaktion

Welche Arten von Küchenwaagen gibt es?

Es gibt mittlerweile viele unterschiedliche Küchenwaagen. Früher gab es nur eine Balkenwaage, die meistens recht viel vom eigentlichen Gewicht abwich. Moderne Balkenwaagen sind zuverlässiger, aber immer seltener in modernen Küchen zu finden. Küchenwaagen werden in zwei Kategorien unterteilt:

  • Analoge Küchenwaagen: Diese Art der Küchenwaage wird auch technische Waage genannt und zeichnet sich dadurch aus, dass die Anzeige des Gewichts durch analoge Vollsichtskala angezeigt wird. Analoge Küchenwaagen haben meist eine Skala, die an das Ziffernblatt einer Uhr erinnert. Viele dieser Waagen haben heutzutage auch abnehmbare Schalen, die man einfach aufsetzen kann, um darin Mehl, Zucker und andere Produkte zu wiegen.
  • Digitale Küchenwaagen: Diese Waagen sind mittlerweile beliebter als analoge Waagen, da sie viel genauer sind und das Gewicht in den meisten Fällen aufs Gramm genau anzeigen. 

Die vielen Funktionen moderner Waagen

Digitale Küchenwaagen können im Vergleich zu den analogen Küchenwaagen viel mehr Funktionen haben. So gibt es zum Beispiel bestimmte digitale Küchenwaagen, die für Diabetiker oder Menschen, die abnehmen möchten, besonders gut geeignet sind, da sie auch Nährwertangaben berechnen können. Mit manchen digitalen Küchenwaagen kann man sogar rechnen und sie wie einen Taschenrechner benutzen.

Ganz moderne, digitale Küchenwaagen haben sogar einen Touchscreen, der über WiFi mit dem Internet verbunden werden kann. Auf diesem Touchscreen kann man sich verschiedene Rezepte ansehen und wenn man die notwendigen Zutaten abwiegt, dann zeigt der Touchscreen auch gleich an, ob man zu viel oder zu wenig in der Schale hat.

Moderne Küchenwaagen sind also mehr als nur eine Waage – sie sind ein vielfältiger Küchenhelfer, auf den viele Menschen in der Küche nicht mehr verzichten möchten, da das Leben und Kochen dadurch so viel einfacher gemacht wird.

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.