5 Matcha Rezepte für Mittags

Matcha – 5 verschiedene Rezepte für mittags

Matcha-Risotto mit Zucchini

Zutaten

1 Schalotte

1 Zucchini

1 TL Öl

2 EL Butter

15 g Matcha

50 g Parmesan

180 Gramm Risotto Reis

200 Milliliter Weißwein

700 Milliliter Gemüsebrühe

Pfeffer und Salz

Zubereitung

Braten Sie die gewürfelten Schalotten in Öl an und geben Sie den Reis dazu. Anschließend mit dem Wein ablöschen und die Gemüsebrühe nach und nach zugeben und einkochen lassen. Die Garzeit beträgt insgesamt etwa 15 Minuten. Anschließend mit Matcha abrunden und mit Salz und Pfeffer würzen. Butter und Käse hinzugeben und unterheben. Die gekochten Zucchinistückchen erst am Schluss zugeben und unterrühren. Vom Herd nehmen und zugedeckt weiter ziehen lassen. Das Risotto wird heiß serviert.

Matcha-Bandnudeln aglio olio

Zutaten

½ Bund Blatt-Petersilie

½ Chilischote

1,5 EL Matcha

3 EL Öl

4 Knoblauchzehen

10 Cherrytomaten

40 g Hefeflocken

50 g Cashewkerne

150 g Pistazien

450 g Gries

200 ml warmes Wasser

250 ml Weißwein

Olivenöl

Pfeffer, Salz

Zubereitung

Aus Öl, Wasser, Gries und 1 Esslöffel Matcha stellen Sie einen Teig her, welchen Sie in Haushaltsfolie kalt ruhen lassen. Pistazien, Cashewkerne, Hefeflocken, Salz und Pfeffer pulverisieren. Aus dem Teig formen Sie Bandnudeln mit einer Nudelmaschine oder auf einem Nudelbrett. Die Nudeln bemehlen und al dente kochen. Anschließend erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne. Rösten Sie die kleingeschnittene Chili und den Knoblauch an und geben Sie die geviertelten Tomaten dazu. Mit Weißwein ablöschen und Alkohol verkochen lassen. Mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken. Geben Sie die Nudeln hinzu und bestreuen Sie die Mahlzeit mit Pistazienparmesan.

Matcha Ochazuki mit Nori

Zutaten

½ TL Matcha

½ TL Meersalz

1 Prise Wasabi (Pulver)

150 ml grüner Tee

200 g gekochter Reis

Nori

Umeboshi

Zubereitung

Die Matcha Suppe besteht nicht auf der Basis von Brühe, sondern ist auf der Basis von Tee kreiert. Geben Sie den gekochten Reis in eine Schale. Geben Sie die weiteren Zutaten wie den Grünen Tee, Matcha, Meersalz, Wasabi, Nori und Umeboshi in einen Topf und erhitzen alles zusammen. Anschließend geben Sie den Reis hinzu. Die Zutaten sind für eine Portion ausreichend.

Cremige Brokkoli Suppe mit Matcha

Zutaten

1 Schalotte

2 Karotten

2 EL Matcha

2 EL Olivenöl

200 ml Sahne

500 g Brokkoli

500 ml Gemüsebrühe

Muskat, Pfeffer, Salz

Baguette

Zubereitung

Schneiden Sie die gewaschenen Karotten in dünne Scheiben. Den gewaschenen Brokkoli schneiden Sie in Röschen. Schälen Sie die Schalotten und würfeln Sie diese. Den Brokkoli, die Karotten sowie die Schalotten werden im Olivenöl angebraten. Gießen die Gemüsebrühe auf und lassen sie alles aufkochen. Anschließend wird das Gericht mit Muskat, Pfeffer und Salz gewürzt und für 15 Minuten geköchelt. Nun können Sie Matcha und Sahne hinzugeben und alles pürieren.

In einer separaten Pfanne wird Öl erhitzt, das Baguette in Würfel geschnitten und im Öl angeröstet. Nach Geschmack kann dieses mit Salz und Kräutern während des Röstens verfeinert werden. Die Brokkoli-Cremesuppe kann mit den Croutons dekoriert und serviert werden.

Lachs in Blätterteig an Matcha-Reis

Zutaten

1 Chilischote

1,5 TL Matcha

2 Knoblauchzehen

200 ml Sojasahne

300 g Lachsfilet

400 g Blätterteig in Platten

500 g roher Reis

Salz, Pfeffer

Olivenöl

Zubereitung

Kochen oder dünsten Sie den Reis mit 1 Teelöffel Matcha in Salzwasser. Würzen Sie nun das Lachsfilet mit Chili, Salz, Pfeffer und Knoblauch und wickeln sie es in den Blätterteig. Die Blätterteigpäckchen legen Sie in eine Auflaufform, die vorher mit Olivenöl beträufelt wurde. Im vorgeheizten Backofen werden diese für knapp 15 Minuten bei Mittelhitze gebacken bis sie goldbraun sind. Mischen Sie die Sojasahne mit Matcha, Knoblauch, Chili und Olivenöl und schmecken Sie diese mit Salz und Pfeffer ab. Formen Sie den Reis in Kugeln, legen Sie die Fischpakete darauf, öffnen diese und servieren Sie den Lachs im Blätterteig.

Hier geht es zur Matcha Übersicht.

      

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen Autoren Seite

Steven

Steven interessierte sich schon immer für Sport und machte somit schon Taekwondo, Karate, Muay Thai und spielte Fußball.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.