Die Top 5 der Anti-Stress-Lebensmittel

Stress wirkt sich nicht nur negativ auf Ihre Psyche aus, sondern macht auf Dauer auch noch dick und krank. Grund genug, gegen ihn vorzugehen. Die meisten von uns machen dies mit dem Griff zum Schokoriegel – dabei geht es auch viel gesünder! Welche fünf Lebensmittel auf Ihrem Speiseplan stehen sollten, wenn mal wieder ein Termin den nächsten jagt, erfahren Sie hier.

  1. Nüsse

Unangefochtener Spitzenreiter der besten Anti-Stress-Lebensmittel sind ohne Frage Nüsse. Egal, ob Mandeln, Walnüsse, Cashewkerne oder Pistazien: Sie alle enthalten große Mengen an B-Vitaminen sowie Kalium und Magnesium. B-Vitamine stärken die Nerven und erhöhen die Konzentration, während Kalium und Magnesium den im Stress erhöhten Puls senken, indem sie Blutdruck sowie Herzschlag regulieren. Doch damit nicht genug: Die enthaltenen und überaus gesunden ungesättigten Fettsäuren schützen auch präventiv vor dem Anstieg des Blutdrucks.
Wem auch das nicht reicht, der sollte zur Paranuss greifen: Sie gilt als das natürliche Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt an Selen – einem essentiellen Spurenelement, das euer Nervensystem beruhigt. Es hemmt die Erregungsweiterleitung der Nerven, sodass der Körper gar nicht erst so viel Stress erzeugen kann und sich stattdessen leichter ein Ruhegefühl einstellt.

Pistazien

  1. Bananen

Bananen strotzen nur so vor Magnesium und sind daher das ideale Lebensmittel in stressigen Situationen. Magnesium sorgt dafür, dass die Nerven gestärkt werden und reibungslos funktionieren können. Außerdem beugt der regelmäßige Verzehr der gelben Power-Früchte einem Magnesiummangel vor, der zu Nervosität und Schlafstörungen führen würde und den Körper so zusätzlichem, unnötigem Stress aussetzt.  Das ebenfalls reichlich enthaltene Kalium transportiert bei Stress genug Sauerstoff ins Gehirn und senkt so den Stresspegel. Gleichzeitig schützt Zink vor oxidativem Stress.

Bananen

  1. Kakao

Endlich eine Ausrede, um in stressigen Phasen zum Schokoriegel zu greifen! Denn in der altbekannten Weisheit „Schokolade macht glücklich“ steckt viel Wahrheit: Kakao enthält Tryptophan, die Vorstufe von Serotonin und Dopamin. Diese beiden körpereigenen Glückshormone steigern nicht nur die Stimmung, sondern beruhigen auch das Nervensystem. Zudem ist Kakao eines der wenigen Lebensmittel, die Anandamid enthalten, eine ungesättigte Fettsäure, die im Hirn an dieselben Rezeptoren bindet wie die Droge Cannabis und für eine ausgeglichene, entspannte Wirkung sorgt.

Stress gilt als einer der Hauptfaktoren für vorzeitige Hautalterung. Auch hier kann der Verzehr von Kakao vorbeugen, denn die reichlich enthaltenen Flavonoide schützen die Zellen vor freien Radikalen. Ein Freifahrtschein für hemmungslosen Schokoladenkonsum ist dies alles trotzdem nicht, denn zu viel Zucker bedeutet ebenfalls Stress für Körper und Verdauung. Daher gilt: Je dunkler die Schokolade, desto besser!

Kakao

  1. Lachs

Lachs zählt zu den fettreichen Nahrungsmitteln und genau das macht ihn zu einem perfekten Anti-Stress-Lebensmittel: Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren sind nämlich eines der besten Bekämpfer des Hormons Adrenalin. Adrenalin gilt als das Stresshormon schlechthin, das in Sekundenschnelle den gesamten Körper unter Stress setzt, indem es den Blutdruck und Herzschlag beschleunigt, die Aufmerksamkeit erhöht, die Muskeln anspannt und den Körper so in einen fluchtbereiten Zustand versetzt. Omega-3-Fettsäuren bauen nicht nur Adrenalin ab, sondern beugen einer hohen Ausschüttung sogar vor.

Lachs

  1. Haferflocken

Haferflocken erleben gerade ein regelrechtes Comeback in Form von Overnight Oats, Porridge oder Oatmeals. Gut so, denn im Kampf gegen gesundheitsschädlichen Stress sind sie bestens geeignet. Sie enthalten nennenswerte Mengen an Vitamin B1, das auch als „Nerven-Vitamin“ bekannt ist, da es zur Regeneration der Nerven beiträgt, für ihre problemlose Funktion sorgt und das Nervenwachstum anregt. Zudem stecken Haferflocken voller komplexer Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel langsam und gleichmäßig ansteigen lassen und dadurch zu einem längeren Sättigungsgefühl beitragen. Die bei Stress oftmals gefürchteten Heißhungerattacken bekommt man mit dem Verzehr von Haferflocken gleich mit in den Griff.

Haferflocken

Natürlich sind die hier vorgestellten Lebensmittel nur ein Weg, Stress zu mindern und vorzubeugen. In Kombination mit anderen Entspannungsmaßnahmen wie Yoga, Progressive Muskelentspannung oder Sport lassen sich stressige Phasen aber gut in den Griff kriegen.

Dieser Text ist ein Gastbeitrag von prinz-sportlich.de. Ob Laufschuhe, Fußballtrikot oder Proteinpulver – auf prinz-sportlich.de finden Sie jeden Tag aktuelle Schnäppchen aus den Bereichen Sport, Fitness und Lifestyle zu Bestpreisen sowie leckere Rezepte und Service-Artikel zu allem rund um Fitness und Ernährung.

Artikel-Fotos: © 2017 Pixabay / Beitragsbild: © tashka2000 – Fotolia.com

Mehr über den Autor Alle Beiträge anschauen

admin

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close